10.10.2021, von André

Wir l(i)eben Feuerwerk

Rundfahrt einer Kinder- und Jugendfeuerwehr zur Berufsfeuerwehr und dem THW in Rostock

Bei sonnigem Wetter unternahm am Sonnabend, dem 9. Oktober 2021, die Kinder- und Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Damm-Reez einen Ausflug nach Rostock, um dort die (Zusammen)Arbeitsbereiche von Berufsfeuerwehr und Technischen Hilfswerk kennen zu lernen.

Folgende Stationen wurden hierzu besucht:

Feuerwache 2 (Lütten Klein)

Diese Wache löste nach ihrem Neubau im Jahr 2007 den Standort in Groß Klein ab und dient der Stationierung verschiedener Fahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst sowie der ganztägigen Unterbringung des Personals.

Feuerwache „See“ (Groß Klein)

Das Objekt dieser Wache ist der Vorgänger der „2“ und heute Standort für das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr „Groß Klein“ sowie (weiterhin) Liegeplatz für das Feuerlöschboot der Berufsfeuerwehr.

Einsatzstelle Feuerwehr und THW

Am 28.05.2021 wurde das THW alarmiert, nachdem durch einen Brand am Vortag ein Wohn- und Geschäftshaus in der Doberaner Straße einsturzgefährdet war. In Zusammenarbeit von Berufsfeuerwehr und THW wurde in rund 18 Stunden eine Stützkonstruktion zur Sicherung der straßenseitigen Fassade errichtet und damit die Öffentliche Sicherheit wieder hergestellt.

OV Rostock des THW

Grundlage des THW sind die Ortsverbände (OV), für seine deutschlandweit rund 80.000, überwiegend ehrenamtlich tätigen, Menschen.
Etwa 2% der THWler sind beruflich in dieser Bundesanstalt tätig.
In Deutschland gibt es derzeit 668 OVs, 18 davon befinden sich in Mecklenburg-Vorpommern, mit derzeit über 1.300 Helfer_innen.
Dieses Jahr besteht das THW in den östlichen Bundesländern 30 Jahre, der OV Rostock wurde als erster in MV am 19.10.1991 gegründet.

Momentan führt das THW einen seiner umfangreichsten Einsätze in seiner über 70-jährigen Geschichte durch.
Alle OVs und damit auch Rostock, sind oder waren an dem Unwetter- bzw. Hochwassereinsatz in Nordrhein-Westfalen sowie Rheinland-Pfalz beteiligt.
Auch hier arbeiten Feuerwehr und THW, gemeinsam mit vielen weiteren Hilfsorganisationen, zusammen.

Seit dem Jahr 2008 wird das Motto „2 Farben, ein Ziel - Hilfe für Menschen in der Not“ in der Initiative „Feuerwerk“ (Zusammenarbeit von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk) im Bereich Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zum Wohle der Bevölkerung unter dem Grundsatz „Voneinander lernen - miteinander erfolgreich sein“ als aktive Initiative gelebt, wie auch diese Rundfahrt zeigt.

Wer jetzt auch Interesse an einer solchen Rundfahrt gefunden hat, kann sich gerne beim Beauftragten Öffentlichkeitsarbeit melden, um hierfür einen Termin zu vereinbaren.
Die Präsentationen sind für Interessenten jeden Alters möglich.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: